Ethanol-Kamin

Desc

Artikel 1-12 von 22

Ansicht als Raster Liste
pro Seite
Einkaufen nach
Einkaufsoptionen
Preis
Desc

Artikel 1-12 von 22

Ansicht als Raster Liste
pro Seite

Ethanol Kamin – eine gute Alternative zum „Echten“

Ethanol Kamine gibt es in mehreren Varianten zu kaufen. Es gibt mittlerweile eine schier unüberschaubare Anzahl an Modellen und Varianten, Farben, Größen und Design, die keine Wünsche offen lassen. Ethanol Kamine sind in manchen Fällen eine perfekte Alternative zu einem anderen Kamin.

Was versteht man unter einem Ethanol - Kamin du wie funktioniert er?

Der Aufbau eines Ethanol Kamins ist immer gleich, egal ob es sich dabei um eine Tisch- Wand- oder Standvariante handelt. Er besteht aus einer Brennschale, in die der Brennstoff gegeben und entzündet wird. Um die Brennschale herum befinden sich der Korpus des Kamins und meistens eine oder mehrere Glasscheiben. Weil die Brennkammer mit einem Schieber geöffnet werden kann, lassen sich dadurch verschiedene Flammenhöhen variabel einstellen.

Für den Einbau eine Ethanol Kamins wird weder die Genehmigung des Schornsteinfegers noch des Vermieters benötigt. Anschlüsse wie Ofenrohr oder Schornstein entfallen komplett. Dennoch sollte aus Sicherheitsgründen der Ethanol Kamin mit etwas Abstand zu brennbaren Gegenständen wie Gardinen oder Pflanzen installiert werden.

Welche Vorteile hat ein Ethanol Kamin?

Ein großer Vorteil ist der, dass es für den Einbau eines Ethanol Kamins keinerlei Vorschriften gibt. Und Sie benötigen dafür auch keinen Schornstein, so wie es normalerweise bei Kaminen der Fall ist. Daraus ergibt sich, dass der Ethanol Kamin an jeder x-beliebigen Stelle aufgestellt werden kann – die Flexibilität ist als deutlich größer. Zudem verbraucht ein Ethanol Kamin im Zweifelsfall auch deutlich weniger Platz als ein anderer Kaminofen.

Hinzu kommt, dass Ethanol Kamine in der Regel preisgünstiger sind, dazu einfach aufzustellen und leicht zu transponierten aufgrund ihres geringeren Gewichts. Noch besser: Er braucht noch nicht einmal eine Wartung und das obwohl er, wenn es sich um ein hochwertiges Modell handelt, eine lange Lebensdauer hat.

Bio-Ethanol oder Ethanol Kamin?

Betreiben wird der Ethanolkamin mit Ethanol oder Bioethanol. Letzteres ist ein rein pflanzlicher Brennstoff, der aus Zuckerrüben, Getreide oder Kartoffeln hergestellt wird und sowohl in flüssiger als auch in gasförmiger Variante erhältlich ist. Der Vorteil von Bioethanol: Es wird beim Verbrennen nur eine geringe Menge an CO² freigesetzt, und es verbrennt sowohl geruchs- als auch rauchlos. Deswegen ist für den Betrieb des Ethanol Kamins grundsätzlich darauf zu achten, dass es sich um hochwertiges Bioethanol mit hohem Reinheitsgehalt handelt.

 
Für wen eigene sich ein Ethanol Kamin?

Man muss sich darüber im Klaren sein, das Ethanol Kamine vorrangig den Zweck haben, dekorativ zu sein und weniger der Heizeffekt im Vordergrund steht. Wenn Sie also aus optischen Gründen gerne einen Kamin hätten, die baulichen Voraussetzungen dafür jedoch fehlen oder sie aber keine Lust darauf haben, einen Ofen umständlich anzufeuern, Holz zu stapeln und den Ofen regelmäßig zu warten, dann kann ein Ethanol Kamin eine tolle Sache sein. Wer beispielsweise in einer Mietwohnung wohnt und deswegen keinen Kamin aufstellen kann, ist mit der Ethanol- Variante möglicherweise gut beraten.

To Top